Eine gute Ausbildung – heute wichtiger als jemals zuvor

Die Welt verändert sich durch die Globalisierung und die Digitalisierung schneller als die meisten dachten. Einfache Arbeiten werden mittlerweile vermehrt ins Ausland verlagert und immer mehr Maschinen übernehmen die simplen Tätigkeiten.aprendizaje

Waren es noch vor wenigen Jahren vermehrt Arbeiter, die in den Fabriken anzutreffen waren, so sind dies heutzutage immer mehr Roboter, die für den Großteil der Produktion zuständig sind. Nur noch Ingenieure befinden sich in den modernsten Fabriken und überwachen, dass auch alles wie geplant funktioniert.

Da diese Entwicklung nicht mehr zu stoppen ist, wird es auch in Zukunft immer weniger Jobs geben, für die eine geringe Qualifikation ausreicht. Daher ist es absolut wichtig, viel Zeit und auch Geld in eine gute Ausbildung zu investieren. Denn nur wer langfristig mit der Entwicklung mitkommt, wird auch immer einen Job finden. Da die Zukunft heute sehr ungewiss ist, ist es daher wichtig, sich nur auf einen kleinen Bereich zu spezialisieren. Wer viele verschiedene Skills vorweisen kann, der wird auch in den nächsten Jahren noch ohne Probleme einen Job bekommen. Bei wem dies jedoch nicht der Fall ist, für den oder die kann es in Zukunft schwer werden, mit der rasenden Entwicklung Schritt zu halten.

Daher sollten gerade die, die noch jung sind und am Anfang ihres Berufs- und Arbeitsleben stehen, alle Chancen nutzen, die ihnen geboten werden um die eigenen Bildung zu erhöhen. Dies ist oft nicht einfach und frisst auch viel Zeit und nerven, doch langfristig wird es sich auszahlen. Da die Menschen auch immer älter werden, muss man sich darauf vorbereiten, auch immer länger zu arbeiten. Doch nur wer die Bildung erworben hat, die jeweils nachgefragt wird, wird auch langfristig Jobs finden. Und da niemand weiß, wie die Welt in 30 Jahren aussehen wird, ist es wichtig, schon früh anzufangen, sich möglichst breit aufzustellen um auf die Zukunft vorbereitet zu sein.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *